Diagnostik

 

Zungen-, Puls- und Irisdiagnose

Aktuelle physische Störungen sowie der gesamte körperliche Zustand können sich mit diesen Diagnostechniken ablesen lassen. Die Therapien und Heilmittel können entsprechend Ihres individuellen Zustands zusammengestellt werden. Präventiv um die Gesundheit zu erhalten oder zur Verbesserung aktueller Beschwerden.

 

Stuhldiagnostik mit Darmflora-/Mikrobiomanalyse

Viele gesundheitliche Störungen können Ursache einer unausgeglichener Darmflora sein. Zum Beispiel:

  • Allergien 
  • chronischen Schmerzen
  • Kopfschmerzen, Migräne & Neuralgien
  • Übergewicht, Adipositas
  • Immunschwäche, chronische Infektanfälligkeit
  • Hauterkrankungen wie Akne, Neurodermitis, Psoriasis
  • Schlafstörungen
  • Erschöpfungszustände
  • Stoffwechselstörungen
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Reizdarm, Verstopfung, Durchfall
  • Darmentzündungen
  • Leaky Gut
  • Arthritis
  • Alzheimer

Haarmineralanalyse

Die Haare geben Informationen über den Mineralstoffgehalt und die toxische Belastung von Schwermetallen. Die Haarmineralanalyse kann zur Ursachenerkennung bei chronischen Beschwerden dienen und gibt Aufschluss über den Ernährungszustand, beziehungsweise den Mangel an Mineralstoffen und Spurenelementen. 
 

Neurostressprofil

Aus chronischem Stress kann eine Vielzahl von körperlichen und psychischen Gesundheitsstörungen entstehen. Diese sind im Neurostressprofil anhand der Cortisol-, DHEA- und Neurotransmitterwerte nachweisbar. Folgende Störungen oder Krankheiten können Folge von chronischem Stress sein:

  • Burnout
  • Depression
  • Schlafstörungen
  • Unruhezustände
  • Energieverlust
  • Antriebslosigkeit
  • Stimmungsschwankungen
  • Sexuelle Unlust
  • Angst und Panikattacken

Nach einem ausführlichen Anamnesegespräch in meiner Praxis, lässt sich gut erkennen, ob eine der oben erwähnten diagnostischen Methoden für die Therapieplanung hilfreich sein kann.